14508000 … 14507999 … … 3 … 2 … 1 … unsers!

Rund 14,5 Millionen Sekunden (knapp 168 Tage oder etwas weniger als ein halbes Jahr) hat es gedauert von der ersten Besichtigung bis zur heutigen Schlüsselübergabe.

Die Schlüsselübergabe (und Dokumentation der Zählerstände für Gas, Wasser, Sch…trom) war gut vorbereitet. Die Verkäuferin übergab uns etwa ein gutes Pfund 650g Schlüssel und der Makler meinte nun, dass wir darauf verzichten sollten, jeden einzelnen zu dokumentieren. Wir haben auch so geglaubt, dass es viele Schlüssel sind. Da wir die Schlösser ohnehin alle durch gleichschließende Schlösser ersetzen werden, ist es auch relativ egal, wenn da noch der eine oder andere Schlüssel bei irgendwem in einer Schublade rumliegt.

Bei der Gelegenheit haben wir auch schon Post im Briefkasten gefunden: Eine Postkarte von Freunden, die nur um uns diese Karte zu schicken, nach Schweden gefahren sind. Danke dafür, toll 🙂

Abgesehen von der enormen Hitze heute war das ein eher entspannter Tag, den wir gemeinsam mit unseren Müttern („Beide Omas!“) heute Abend im benachbarten Impflingen bei einem Abendessen im „Lamm“ haben ausklingen lassen.

Die Tage geht es dann wieder weiter mit Kisten packen und Kisten schieben. Außerdem werden wir uns wohl ASAP um diverse Themen wie Gebäudeversicherungen, Energieversorger, Finanzamt, Einwohnermeldeamt, KFZ-Amt, … kümmern müssen. Hat da jemand eine fertige Checkliste, an was man da alles denken muss?

Raphael

Verwendete Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*