Wäsche waschen mit Warmwasser?

Viele Waschmaschinen können inzwischen auch direkt Warmwasser zum Waschen beziehen.
wpid-20150522_141009.jpg Im Hinblick auf Stromkosten und der Idee unsere Burg ggf. mit Solarthermie auszustatten hätte das u.U. ein Einsparpotenzial für Stromkosten. Selbst wenn man im Winter Warmwasser mit Erdgas heizt dürfte das noch günstiger sein als das Wasser immer mit Strom zu heizen.

Ob sich das wirklich lohnt müssen wir klären und ggf. die erforderlichen zusätzlichen Wasserleitungen entsprechend in die Wand legen lassen.

Update: Wir bleiben erstmal nur bei Kaltwasser und verlegen die Leitung für Warmwasser dann, wenn wir es wirklich akut nutzen können, d.h. wenn wir Solarthermie haben und auch eine entsprechende Waschmaschine mit separatem Warmwasserzulauf. Der Aufwand das nachzurüsten ist vergeichsweise gering.

Aussagen:

 

Die Energieeinsparung ist recht groß, macht sich im Portmonee aber kaum bemerkbar. Bei jährlich rund 580 Kilogramm 40-Grad-Buntwäsche sinken die Stromkosten bei der Miele von 14,30 auf 4,50 Euro und bei der Samsung von 14,50 auf 5,90 Euro. Sparen können aber nur Haushalte mit einer besonders effizienten Warmwassererzeugung, zum Beispiel regenerativ über eine Wärmepumpe oder mit Solarkollektoren. Für alle anderen lohnt es sich nicht. Quelle

Links:

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*