Waschmaschine und Trockner im Heizraum

Heute morgen war ein Installateur da, mit dem ich verschiedene kleine Gewerke besprochen habe. Ein Thema war, ob man Waschmaschine und Trockner in einem Heizraum betreiben sollte/darf.

Es gibt keine Vorschriften, die das verbieten, allerdings sollte man wissen, dass in einem Raum, wo mit Laugen gearbeitet wird auch Metall angegriffen wird, vor allem auch eine Heizung, wenn diese die Raumluft zur Gas-Verbrennung ansaugt (bei Öl-Heizungen ist das Problem noch viel gravierender).

Jetzt ist unsere aktuelle Gas-Heizung älteren Datums und wir wollen/müssen sie ohnehin ersetzen durch eine moderne Brennwertheizung.

Der Punkt dabei ist, dass moderne Gas-Heizungen nur noch einen sehr geringen Kaminquerschnitt haben (dürfen) und daher in ein vorhandenes Kaminrohr ein dünneres Rohr eingezogen wird. Der Luftraum zwischen dem alten und dem neuen Rohr wird dabei als Frischluftzufuhr der Heizung verwendet, was die Heizung en passant raumluftunabhängig macht.

Das bedeutet für uns heute: Wir stellen unsere 2×2 Waschgeräte in diesen Raum und riskieren, dass der alte Brenner „langfristige Schäden“ davontragen wird und wenn wir ihn dann ersetzen durch ein neues Brennwertsystem, dann wird dieses ohnehin(!) raumluftunabhängig sein und somit wäre es auch kein Problem mehr.

Das bedeutet: Ich werde den Heizraum in seiner Funktion aufwerten zum Hauswirtschaftsraum und etwas Geld investieren, um hier Elektrik und Sanitärinstallation neu zu machen und um einen ca 70cm hohen Sockel für 4 Geräte zu mauern, damit wir in Zukunft nicht auf Knien sitzend Wäsche waschen müssen.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*