Arbeitsgerüst gebaut

Für die unzähligen Elektroleitungen, die wir vom Technikraum aus durch die Zwischendecke des Forums und der Küche verlegen wollen haben wir ein Gerüst gebaut, um halbwegs bequem (also ohne Klappleiter) in der Zwischendecke arbeiten zu können.

Das Gerüst ähnelt vom Aufbau her einem Ikea-Regal: Ständer mit Lochreihen drin (alle 20cm) und Bretter als Boden (ca 2,2 und 2.4m lang). In unserem Fall ist das ganze etwas robuster ausgefallen: Als Holz haben wir die Bauholz-Bohlen (2395x146x45 mm³) verwendet, die wir im Sommer günstig gekauft haben.

wpid-cam00134.jpg

Aufgebautes Gerüst im Forum, darüber die geöffnete Zwischendecke

 

Zusammngehalten wird alles mit Schlossschrauben vom Kaliber M10 x 100mm mit Unterlegscheiben und Muttern.

Die Winkelstabilität wird in der Konstruktion durch „sitzbankähnliche“ Teile erzeugt („Verbindungselemente“), die mit den Stützen und mit den Laufbohlen verbunden sind. Diese Teile sind massiv verschraubt und verleimt und sind die einzigen zusammengesetzten Teile des Gerüsts, die man später nicht mehr auseinanderbauen kann.

Fertige Verbindungselemente

Fertige Verbindungselemente

Die Bohlen mussten nicht nur auf Maß gesägt werden sondern vor allem auch relativ aufwendig gebohrt werden. Die Schraubenlöcher sind mit einem 30er Forstnerbohrer etwa 15-20mm tief versenkt, damit dort die Unterlegscheiben und Muttern bzw. Schraubenköpfe Platz finden. Außerdem so, dass man mit einer 17er Nuss noch dran kommt.

Geholfen hat dabei eine alte Tischbohrmaschine Bj1990, die ich von den Vorbesitzern in der alten Werkstatt gefunden habe und die erfreulicherweise noch funktioniert (nach etwas WD40 auf alle beweglichen Teile).

Tischbohrmaschine in Aktion

Tischbohrmaschine in Aktion

Wir haben derzeit nun rund 14m Laufbohlen mit 8 Stützen aufgeteilt auf 2 Gerüste im Forum und in der Küche, entlang der Kabeltrassen.

Wenn wir das Gerüst in dieser Form nicht mehr benötigen, können die Teile auch als Schwerlastregal zusammengesetzt werden, ähnlich einem Ikea-Regal (STEN, GORM).

Die Bilder zeigen Teile des Entstehungsprozesses und das Ergebnis. Wer sich das im Original anschauen mag ist herzlich eingeladen, das Gerüst wird voraussichtlich noch die kommenden Wochen und Monate da stehen.

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*