Umzug Tag 4

Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt
Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt
Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt
Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt
Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt
Umzug Tag 4: Anhänger vor der Abfahrt

Nachdem wir bereits gestern (Samstag 5.7.) einiges Sperrgut aus dem Keller hochgetragen hatten, haben wir das heute vormittag auf Hänger geladen und „bombensicher“ mit Spanngurten und dem Netz verzurrt.

Mit der neu angeschafften Stützlastwaage konnten wir dann die Beladung so lange optimieren, dass die empfohlenen ca 70kg erreicht waren. Der Hänger hat eine maximale Stützlast von 100kg, die Anhängerkupplung 75kg. Die für die Fahreigenschaften optimale Stützlast liegt knapp unterhalb Maximum.

Geladen hatten wir vor allem Regalteile: Das Selbstbau-Regal aus der Garage, die Leitern vom neuen IVAR fürs Kinderzimmer und mein uraltes Ikea-Regal STEN, was ich schon vor knapp 30 Jahren im Kinderzimmer hatte.

Dieses STEN hat eine lange Geschichte: Gekauft wurde es Mitte der 80er Jahre bei Ikea. Meine Mutter hat es damals zu Hause vor dem alten „Ölschuppen“ lasiert und mich davor gewarnt es anzufassen (das habe ich mir scheinbar sehr gut gemerkt, bis heute). Außerdem wurde es etwa 15cm abgeschnitten, denn es sollte auf einer kleinen Kommode im Kinderzimmer  stehen und hätte sonst nicht unter die Zimmerdecke gepasst. Die gekürzten Bretter gibt es heute noch.

Anfang der 90er Jahre habe ich passend zu diesem STEN dann im Werkunterricht in der Schule Eckteile dazu gebaut und das bestehende Regal so deutlich erweitert. Die Note war am Ende „nur“ eine 2, weil ich es nicht in der Zeit fertig bekommen hatte, dafür hatte ich es mit unzähligen blinden Holzdübeln befestigt und die haben alle gepasst!

Ende der 90er Jahre bis 2009 war es mein Bücher- und Computer-Regal in meiner Bude im Studentenwohnheim und später meiner ersten kleinen Wohnung in Mannheim.

STEN im Studentenwohnheim 8/1999
STEN im Studentenwohnheim 8/1999
Sten in meiner Mannheimer Wohnung am 25. August 2003
Sten in meiner Mannheimer Wohnung am 25. August 2003
STEN als Bücherregal in der Mannheimer Wohnung 5/2006
STEN als Bücherregal in der Mannheimer Wohnung 5/2006
STEN 8/2006 als HiFi-Regal
STEN 8/2006 als HiFi-Regal

Nachdem wir dann 2009 von Mannheim nach Bad Schönborn umgezogen sind, musste es dann leider in den Keller, es musste schnöden Billys weichen.

Heute ist es nach Isem umgezogen, wo es sicher einen ehrenvollen Platz bekommen wird, vielleicht richte ich mir mein Büro damit ein. Mal sehen.

Ich finde es sehr schade, dass man nirgends mehr STEN bekommt, denn es ist sehr robust, stabil und haltbar. Man sollte es in Serie neu auflegen, es eignet sich wunderbar als Bücherregal! Meine Mutter und mein Bruder haben wohl noch die anderen Teile der ehemaligen Kinderzimmer, ich hoffe, dass ich die irgendwann noch bekomme.

Unsere durchaus zahlreich vorhandenen GORM-Regale werden die nächste Zeit abgebaut und umgezogen.

Die weißen Eimer sind übrigens mit Blumenerde gefüllt, unten ist noch eine Lage Kieselsteine und der Eimerboden ist gelocht. Diese Kübel sind perfekt für einzelne Chilipflanzen. Mal sehen, ob ich in 2015 dazu komme, neue Chilis anzuziehen und auszusetzen. Genug Platz haben wir ja jetzt, allerdings wird der Garten nächstes Jahr noch nicht nutzbar sein, wir haben genug anderes zu tun bis dahin.

Ansonsten war es heute eine durchaus schweißtreibende Angelegenheit, sogar für die Kids im Auto, das Thermometer hing bei 32° fest, gefühlt waren es mindestens 38° oder mehr.

In Isem von Herxheim aus angekommen war erstmal die Hauptstraße gesperrt, Feuerwehrfest. Immerhin, wir durften nach nett fragen mit unserem Gespann durch.

Ich habe außerdem nochmal ein paar Fotos von der Fassade gemacht und auch mal den Hauszwischenraum („Die Spalte“) von der Straße aus genauer inspiziert. Dem Thema werde ich aber sicher noch den einen oder anderen Beitrag widmen, nur soviel: Bert hatte eine Gute Idee™ und mir einen Berater empfohlen, der Glasschaum-Steine verkauft. Dem habe ich unseren Fall geschildert und warte die kommenden Tage auf Feedback, denn das Material wird normalerweise nicht vertikal aufgeschüttet sondern eher in der Fläche. Aber die Eigenschaften des Materials passen ziemlich gut auf das was wir brauchen. Die Tage mehr dazu!

Raphael

 

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*