Zwischenstand Küche

Wir haben die letzten Wochen kontinuierlich in der Küche weiter gearbeitet und sind dort voran gekommen. Wir haben nicht alle kleinen Zwischenschritte dokumentiert, dafür gibt es jetzt eine Zusammenfassung.

Am 2. Oktober hatten wir an der Ostwand begonnen die Wand mit OSB-Platten zu verkleiden. Der Bereich um Wasseranschlüsse herum war nur provisorisch befestigt, da hier unser Wasserinstallateuer noch ein paar Dinge ändern sollte.

Stand der Ostwand am 2. Oktober 2016, unten rechts sind die Anschlüsse im Spülenunterschrank, u.a. die Steckdosen für Spülmaschine (links unten) und Heißwasserspeicher (rechts unten).

Stand der Ostwand am 2. Oktober 2016, unten rechts sind die Anschlüsse im Spülenunterschrank, u.a. die Steckdosen für Spülmaschine (links unten) und Heißwasserspeicher (rechts unten).

Vorratskammer

Bis dahin haben wir vor allem auch in der Vorratskammer weiter gemacht:

  1. Planung Kühlschrank und Regale
  2. Plaunng Stromverkabelung
  3. Schlitze gefräst, Dosenlöcher gebohrt
  4. Stromleitungen für die Steckdosen verlegt

Abluftrohr für die Dunstabzugshaube

In der Küche haben wir zwischenzeitlich den Mauerdurchbruch für das Abluftrohr der Dustabzugshaube gemacht und eine gewisse Konstruktion gebaut, mit der das Abluftrohr sicher in der Wand verankert werden kann. Innen und außen befindet sich eine quadratische lackierte OSB-Platte mit ca 160mm Loch in der Mitte. Innen und außen sind das Abluftsieb und der Anschlussstutzen befestigt. Beide OSB-Platten sind mittels 4 Stück M10 Gewindestangen fest zusammengezogen, sodass die ganze Konstruktion luftdicht und wackelfrei in der Außenwand hängt.

Die Position des Abluftrohres ist genau mittig über dem Herd auf etwa 2,7m Höhe, also oberhalb der Zwischendecke.

Wasserinstallation ergänzt

2016-10-29_124015_dscf5932

Neue Warmwasserleitung, Kaltwasserleitungen und Stromkabel in schwarzen Wellrohren, Küche, Spüle. Stand 29.10.2016.

Am vergangenen Freitag, den 28. 10. 2016 war der Installateuer nachmittags da – endlich! – und hat die diversen Dinge angepasst:

  1. Zuleitung für Warmwasser in der Küche aus dem Obergeschoss nach unten verlegt – wir werden also voraussichtlich keinen elektrischen Warmwasserspeicher („Boiler“) im Spülenunterschrank installieren.
  2. Die provisorische Zuleitung für das Gelbe Bad so geändert, dass das alte Stahl-Rohr in der Wand nun nicht mehr verwendet wird. Dieser Teilauftrag gestaltete sich etwas aufwendiger, nachdem das oben an der Decke hängende Rohr sich nicht abschrauben ließ und stattdessen das oben im Gelben Bad angelötete Kupferrohr aufgewickelt und schließlich abgerissen hat. Nachdem die Decke aufgerissen war konnten sie die neue Wasserleitung von unten durch die Decke hindurch unter der Duschwanne  mit der dortigen Kupferleitung verbinden. Nun haben wir aktuell ein ziemliches Loch in der Decke, dafür aber kein Stück der alten Wasserleitung mehr in Betrieb.

Wände mit OSB-Platten verkleidet

Nachdem die Wasserinstallation Freitag erledigt war, konnten wir Samstag (29.10.2016) mit der Verkleidung der Ostwand (die lange Seite der L-förmigen Einbauküche) weiter machen und sind damit auch gut voran gekommen.

Stand heute (Montag, 31.10.2016 – Halloween) ist die gesamte Ostwand verkleidet und schon das erste Drittel der Südwand erledigt.

2016-10-31_213748_dscf6093 - 2016-10-31_213819_dscf6099

Panoramaansicht der Ostwand von der Küchentür aus gesehen, Stand 31.10.2016

Die Kontrollmessung mit dem Laser-Entfernungsmesser ergab eine Gesamtlänge von 4635mm, das ist nur ein Millimeter weniger als geplant. Die Breite der Küche beträgt rund 4210mm, die Küche kommt damit auf ca 19,5m² abzüglich Kamin zuzüglich Heizungsnische am Fenster, gut 20m² also.

Bevor wir mit der Verkleidung der Südwand weiter machen können, müssen wir die Löcher zumauern: Die ehemalige Durchgangstür zwischen Nebenraum und Gastroküche und des Loch das durch den Abriss des alten Kachelofens entstanden ist. Hier geht es am Mittwoch weiter.

 

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*