Küche und Wohnzimmer

Der Innenausbau unserer Küche nimmt langsam Gestalt an. Nachdem wir die Verbindungstür zwischen Wohnzimmer (ehem. Nebenzimmer) und der Küche zugemauert hatten (3./4. November 2016) haben wir dann auch das noch offene Stück der Südwand mit OSB-Platten verkleidet und das war mehr Arbeit, als man anhand des Ergebnisses vermuten könnte.

Küche Südwand Stand 4.11.2016

Küche Südwand Stand 4.11.2016, zusammengesetztes Panorama. Der Durchgang ist fertig zugemauert, der das Loch vom Kachelofen ist noch offen.

Diesen Etappensieg haben wir spät abends noch spontan mit einem Glas Sekt und ein paar Chips begossen.

Südwand fertig, zusammengesetztes Panorama von der Vorratskammer aus gesehen

Südwand fertig, zusammengesetztes Panorama von der Vorratskammer aus gesehen

Südwand fertig, zusammengesetztes Panorama von der Wühnküche aus gesehen

Südwand fertig, zusammengesetztes Panorama von der Wühnküche aus gesehen

 

Fertig sind wir leider noch lange nicht mit der Küche, jetzt geht es jetzt um die  Details, etwa Fensterlaibungen, Heizungsnische, Türrahmen und Türlaibungen, neue Latten für die  Decke anbringen, Elektroinstallation vervollständigen, wobei die  Steckdosen über der Arbeitsplatte erst später montiert werden, da wir hier eine spezielle Rückwand installieren wollen.

Den etwa 7-12cm breiten Spalt zwischen der letzten OSB-Platte und dem Kamin haben wir mir einem aufwendig maßangefertigten schmalen Streifen OSB-Platte geschlossen, verbleibendes Spaltmaß rund 7-10mm. Beim welligen Zuschnitt dieser Abschlusskante hat uns dann auch meine knapp 9 Jahre alte Discount-Stichsäge verlassen, nachdem die letzten Läufer-Kohlen verbrannt waren (intensiver Amperegeruch).

(Bilder folgen)

Ein Bekannter hat uns dann vergangenes Wochenende beim Abriss der letzten Reste des Kachelofens und mit dem Zumauern der Löcher, Abgaslöcher und Warmluftschächte geholfen. Er ist routiniert mit der Maurerkelle, ich hingegen hatte schon echt Mühe, die Tür zuzumauern.

Damit sind die Küche und das Wohnzimmer nun wieder echt getrennte Räume ohne nennenswerte Luftverbindung. Die Wand im Wohnzimmer soll demnächst glatt verputzt werden und dann sehen wir mal weiter.

Kleine Nebenwirkung: Die Küche wird nun nicht mehr vom Wohnzimmer aus mit geheizt, daher haben wir übergangsweise einen 3kW Eektro-Heizlüfter da stehen.

Auch der Kamin in der Küche bekommt einen frischen Kalkzementputz und bei dieser Gelegenheit auch gleich eine neue Reinigungsklappe. Einen Ofenrohranschluss gibt es aktuell keinen mehr. Je nachdem ob und wenn ja wann und wie groß wir uns einen Kaminofen für das Wohnzimmer kaufen werden, werden wir uns einen neuen (passenden) Zugang zum Kamin bohren (lassen). Prinzipiell muss sich der der Ofenanschluss am Kamin maximal 40cm unter der Decke befinden, oder etwas darunter. Je mehr Ofenrohr wir nehmen, desto mehr Wärme werden wir daraus gewinnen, aber schon aus optischen Erwägungen heraus sollte das Ofenrohr nicht zu sehr dominieren. Wir müssen uns hier beraten lassen.

 

Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*